Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 6. Juni 2017

42-jährige Frau nach Feuer in Haus tot aufgefunden

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Dienstag, 6. Juni 2017, Autor: Claus Stölting
Auch die Drehleiter des Technischen Zuges aus Elmendorf kam bei der Brandbekämpfung am Sonntagabend in Rastede zum Einsatz. Auch die Drehleiter des Technischen Zuges aus Elmendorf kam bei der Brandbekämpfung am Sonntagabend in Rastede zum Einsatz. Bild: Claus Stölting

Großeinsatz für die Feuerwehr: Fünf Wehren mit 23 Fahrzeugen und 72 Mann rückten aus. Für eine Frau kam jede Hilfe zu spät.

Rastede Beim Brand eines Hauses in der Von-Humboldt-Straße in Rastede ist am Sonntagabend im Zuge der Löscharbeiten eine 42-jährige Frau tot aufgefunden worden. Eine 68-Jährige wurde mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Brand war aus bislang ungeklärter Ursache im Dachstuhl des Hauses ausgebrochen, erklärte ein Sprecher vom Einsatz- und Streifendienst 1 der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland. Die Ermittlungen dauerten an.

Die Freiwilligen Feuerwehren Rastede, Wiefelstede, Ipwege-Wahnbek, Neusüdende sowie der Technische Zug aus Elmendorf mit der Drehleiter rückten nach der Alarmierung, die um 19.01 Uhr stattgefunden hatte, mit 72 Mann aus. Auch die Drehleiter kam zum Einsatz. Zur Brandursache konnte Einsatzleiter Christian Ammermann von der Freiwilligen Feuerwehr Rastede am Sonntag noch nichts sagen. Auch Beamte der Tatortgruppe der Polizeiinspektion waren vor Ort.

Dicker Rauch quoll aus dem oberen Teil des Hauses, in dem eine 42-jährige Frau tot aufgefunden wurde. Bild: Claus Stölting

Nach oben