Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Montag, 19. Juni 2017

Großeinsatz nur eine Übung

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Samstag, 17. Juni 2017, Autor: Doris Grove-Mittwede

Edewecht Großeinsatz am späten Freitagabend: Alle Feuerwehren aus der Gemeinde Edewecht wurden zu einem Brand nach Edewecht gerufen. Im Eckbereich Am Esch 11/Hauptstraße 128 stand ein Wohnhaus mit Bürogebäude in Flammen. Glücklicherweise entpuppte sich das Szenario, zu dem die Wehren aus Edewecht, Friedrichsfehn, Husbäke, Jeddeloh II und Osterscheps anrückten, als Gemeindeübung.

Ausgegangen wurde bei dem Einsatz davon, dass sich in dem brennenden Haus noch eine Familie befand, deren Mitglieder gefunden worden waren. Gesucht werden mussten zudem acht bis zehn Mitarbeiter einer Betriebsversammlung, die im Bürogebäude stattfand. Zudem galt es, zwei Mitarbeiter in der zum Gebäudekomplex gehörenden Werkstatt für Motorfahrzeuge zu retten. Außerdem musste der Brand gelöscht, das Übergreifen der Flammen auf die umstehenden Wohnhäuser verhindert und die Einsatzstelle abgesichert werden.

Die Aufgaben waren vielfältig. Dabei ging es insbesondere darum, um das schnelle und professionelle Arbeiten der Wehren Hand in Hand.

Im Einsatz waren auch Mitglieder der Edewechter Johanniter, die sich um die „Verletzten“ kümmerten.

Nach oben