Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 18. Juli 2017

Bei den Wehren geht’s heiß her

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Dienstag, 18. Juli 2017, Autor: Claus Stölting
Brandbekämpfung anschaulich demonstriert: Auch beim letzten Kreisfeuerwehrtag 2013 in Bad Zwischenahn gab es Vorführungen der Wehren. 2017 findet der Kreisfeuerwehrtag in Wiefelstede statt. Brandbekämpfung anschaulich demonstriert: Auch beim letzten Kreisfeuerwehrtag 2013 in Bad Zwischenahn gab es Vorführungen der Wehren. 2017 findet der Kreisfeuerwehrtag in Wiefelstede statt. Bild: Kerstin Buttkus

34 Mannschaften werden zum Wettkampf am 20. August antreten. Der Kreisfeuerwehrtag findet in diesem Jahr auf dem Schützenplatz in Wiefelstede statt.

Wiefelstede Ihre Einsatzbereitschaft demonstrieren auch die 38 Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Ammerland immer wieder bei ihren Einsätzen. Beim alle vier Jahre stattfindenden Kreisfeuerwehrtag, der in diesem Jahr am Samstag und Sonntag, 19. und 20. August, auf dem Schützenplatz an der Gristeder Straße in Wiefelstede stattfinden wird, wollen ihre Vertreter gemeinsam feiern – und sich im Feuerwehrwettkampf messen. Die sechs Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Wiefelstede – das sind die Einheiten Wiefelstede, Metjendorf, Neuenkruge-Borbeck, Mollberg, Spohle und Gristede – sind in diesem Jahr für den Ablauf verantwortlich.

Gemeindebrandmeister Heiko Bruns hat ein Organisationsteam zusammengestellt, dem neben zwei Kameraden der Wiefelsteder Einheiten auch die beiden stellvertretenden Kreisbrandmeister Heino Brüntjen und Jürgen Scheel angehören, teilt Friedrich Delmenhorst als Pressesprecher der Wiefelsteder Wehren mit.

Feuerwehrball am Samstag

Für die Wehren des Ammerlandes sind die Kreisfeuerwehrtage auch stets eine gute Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und für Mitgliedschaften in den Einheiten zu werben. Kontakt aufnehmen können Interessierte da auch beim Kreisfeuerwehrball, der am Samstag, 19. August, ab 20 Uhr im Festzelt von Jimmy Nemeyer gefeiert werden soll. Die Late-Night-Showband wird an diesem Abend für Stimmung sorgen. Das Festzelt wird zuvor seinen Dienst beim diesjährigen, 124. Wiefelsteder Schützenfest (11. bis 14. August) tun und bleibt dann für die Kreisfeuerwehrtage auf dem Festplatz stehen. Der Eintritt zum Kreisfeuerwehrball ist frei – und Jeder ist willkommen, gemeinsam mit den Wehren zu feiern.

34 Mannschaften der Ammerländer Wehren treten am Sonntag, 20. August, ab 9.30 Uhr bei den Wettkämpfen auf dem Schützenplatz an. Jeweils neun Feuerwehrfrauen oder -männer müssen eine Übung fehlerfrei vorführen. Die Sieger werden um etwa 16 Uhr geehrt. Moderiert werden die Wettkämpfe von Wiefelstedes Ortsbrandmeister Dennis Koop­mann.

Musikalisch werden die Hydranten-Kapelle der Ammerländer Wehren, der Wiefelsteder Spielmannszug „Brass & More“ sowie der Shantychor Neuenkruge-Borbeck die Besucher unterhalten – je nach Wetterlage im Zelt oder draußen. Im Rahmenprogramm werden Wehren zudem Einsatzsituationen simulieren – etwa Verkehrsunfälle, bei denen Personen gerettet werden müssen.

Fahrzeuge zum Anfassen

Die Besucher dürfen sich an diesem Tag auch etliche Feuerwehrfahrzeuge näher anschauen. So wird die Technische Zentrale Elmendorf mit dem neuen Schlauchwagen SW 2000, ihrem Einsatzleitwagen ELW 2 und der Drehleiter DLK 23-12 anrollen. Die Einheit Wiefelstede zeigt ihren brandneuen Einsatzleitwagen ELW 1, ihren Rüstwagen sowie die „OMA“, den Oldtimer der Wiefelsteder Wehr.

„Für die Stärkung der Besucher ist gesorgt“, verspricht Friedrich Delmenhorst: „Und für die Kinder stehen eine Hüpfburg und ein Karussell bereit, zudem gibt es Spiele mit der Jugendfeuerwehr.“

 

Nach oben