Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 5. September 2017

Kinder brennen für Feuerwehr

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Dienstag, 5. September 2017, Autor: Hildburg Lohmüller
Zweiter Kreis- Kinderfeuerwehrtag: Beim Schlauchball zeigte der Nachwuchs vollen Einsatz. Zweiter Kreis- Kinderfeuerwehrtag: Beim Schlauchball zeigte der Nachwuchs vollen Einsatz. Bild: Hildburg Lohmüller

Beim zweiten Kreis-Kinderfeuerwehrtag konnten rund 90 Mädchen und Jungen ihr Talent unter Beweis stellen. Die kleinen Einsatzkräfte hatten viel Spaß.

HALSBEK Schlauchball, Sackhüpfen, Flotte Drachen und weitere Aufgaben spornte knapp 90 Mädchen und Jungen im Alter ab sechs Jahren mächtig an. Am zweiten Kreis-Kinderfeuerwehrtag, der am Sonnabend in Halsbek auf dem Feuerwehr- und Schulgelände stattfand, wetteiferten die Kinder aller sechs Ammerländer Kinderfeuerwehren um Punkte.

Ausgerichtet und begleitet wurde der Wettkampf von Betreuern und Jugendlichen der Halsbeker Feuerwehr. Neben den Halsbeker Löschdrachen nahmen die Edewechter Feuer-Füchse, die Alarm-Kids Ohrwege, die Metjendorfer Löschmäuse, die Kinderfeuerwehr Wiefelstede und die Kinderfeuerwehr Ofen teil.

Bei den sechs ganz unterschiedlichen Aufgaben, die die Kinder zu bewältigen hatten, stand neben Geschicklichkeit und Teamfähigkeit besonders der Spaß im Vordergrund. So versuchten die Mannschaften beispielsweise, einen Tennisball durch einen Feuerwehrschlauch zu schieben, stellten beim Sackhüpfen ihr Talent unter Beweis oder hatten ihren Spaß beim Wasserball-Spiel.

„Ich möchte Feuerwehrmann werden, weil ich es toll finde, andere Leute zu beschützen“, erklärte der neunjährige Nevio von den Alarm-Kids Ohrwege. Sophie von den Edewechter Feuer-Füchsen ist seit einigen Monaten in der Kinderfeuerwehr. „Mein Papa und mein Bruder sind auch in der Feuerwehr“, erzählte die Siebenjährige und fügte hinzu: „Ich bin gerne dabei, weil es viel Spaß macht. Es wäre schön, wenn mehr Mädchen bei der Feuerwehr wären“. Bei den Feuer-Füchsen sind derzeit 14 Jungen und Sophie als einziges Mädchen. Silke Rüdebusch-Nappe, Kinderfeuerwehrwartin der Einheit Halsbek, kennt dieses Problem: „Kinderfeuerwehr ist auch für Mädchen eine tolle Einrichtung“, rührte sie die Werbetrommel.

Sieger des Kreis-Kinderfeuerwehrtages wurden die Löschdrachen aus Halsbek. Den Pokal überreichten die Westersteder Kinderbürgermeister Gerrit und Samira. Bürgermeister Klaus Groß hatte die Veranstaltung am Nachmittag eröffnet.

Im nächsten Jahr wird der Kreis-Kinderfeuerwehrtag in Wiefelstede ausgetragen.

Nach oben