Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 20. März 2018

Nach Kollision überschlagen und Bushäuschen gerammt

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Dienstag, 20. März 2018, Autor: Claus Stölting
Buswartehäuschen noch getroffen: Das Fahrzeug des Bekhausers blieb nach dem Unfall auf dem Dach liegen. Beide Unfallbeteiligten wurden verletzt. Buswartehäuschen noch getroffen: Das Fahrzeug des Bekhausers blieb nach dem Unfall auf dem Dach liegen. Beide Unfallbeteiligten wurden verletzt. Bild: Claus Stölting

Beide Beteiligten kamen ins Krankenhaus. Die 21-Jährige konnte es später wieder verlassen, der 80-Jährige blieb nach Angaben der Rasteder Polizei zumindest über Nacht dort.

Dringenburg Verletzt in Krankenhäuser in Varel und Westerstede kamen am Montagnachmittag eine 21-jährige Autofahrerin aus Varel und ein 80-Jähriger Fahrer aus Bekhausen nach einem Unfall in Dringenburg in Höhe der Molkerei Ammerland. Die 21-Jährige konnte es später wieder verlassen, der 80-Jährige blieb nach Angaben der Rasteder Polizei zumindest über Nacht dort.

Der 80-Jährige war um 14.40 Uhr mit seinem Pkw von Spohle kommend auf der Oldenburger Landstraße Richtung Wiefelstede unterwegs. Die 21-Jährige befuhr den Bramkampsweg und wollte von dort nach links Richtung Spohle auf die Oldenburger Landstraße einbiegen. Dabei übersah sie nach Angaben der Polizei den vorfahrtsberechtigten Pkw des Bekhausers. Beide Fahrzeuge kollidierten. Der 80-Jährige geriet mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, traf das dort stehende Buswartehäuschen, kam über den Straßengraben und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb anschließend auf dem Dach liegen. Glücklicherweise befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Personen beim Buswartehäuschen.

Die Unfallbeteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Oldenburger Landstraße blieb etwa 50 Minuten gesperrt. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Am Fahrzeug des 80-Jährigen dürfte jedoch Totalschaden entstanden sein.

Nach oben