Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Samstag, 4. August 2018

Einfamilienhaus in Halsbek brennt völlig aus

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Samstag, 4. August 2018, Autor: Kerstin Schumann
Feuerwehreinsatz: Völlig ausgebrannt ist am Freitagnachmittag ein Wohnhaus in Halsbek. Feuerwehreinsatz: Völlig ausgebrannt ist am Freitagnachmittag ein Wohnhaus in Halsbek. Bild: Kerstin Schumann

Mehr als 100 Einsatzkräfte waren unter erschwerten Bedingungen im Einsatz. Das Haus konnte nicht gerettet werden.

Halsbek Völlig ausgebrannt ist am Freitagnachmittag ein Einfamilienhaus in Halsbek. Verletzt wurde niemand.

Wie die Feuerwehr mitteilte, sei der Bewohner nach Hause gekommen, hatte den Brand selbst entdeckt und den Notruf gewählt. Als die gegen 16.30 Uhr alarmierten Einsatzkräfte am Deepengöhlen ankamen, brannte das Haus bereits und kurze Zeit später stand der Dachstuhl in Flammen.

Die mehr als 100 Feuerwehrleute mehrerer Einheiten kämpften gemeinsam gegen die Flammen. Auch Atemschutzträger sowie die große Drehleiter aus Elmendorf waren im Einsatz. Immer wieder flackerte das Feuer auf.

 

Erschwert wurden die Löscharbeiten durch die starke Hitze. Insbesondere die Atemschutzträger mit ihrer schweren Montur mussten immer wieder Trinkpausen einlegen. Unterstützt wurde die Feuerwehr vom DRK.

Am Ende konnte das Wohnhaus aber nicht gerettet werden und ist nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist unklar. Wie die Polizei ankündigte, werde in den nächsten Tagen der Brandermittler seine Untersuchungen aufnehmen.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok