Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Mittwoch, 18. Januar 2017

7224 Stunden im Ehrenamt

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Dienstag, 17. Januar 2017, Autor: Christian Korte
Beförderungen bei der Feuerwehr (von links): Evert-Gert Wassink, Bürgermeister Arno Schilling, Arne Hülsmann, Kai-Oliver Schröder, Christian Peters, Rene Peters, Julian Menkens, Patrick Helms, Martin Schreiber, Tim Cölsmann, Hartmut Schaffer, Jürgen Scheel, Heino Brüntjen Beförderungen bei der Feuerwehr (von links): Evert-Gert Wassink, Bürgermeister Arno Schilling, Arne Hülsmann, Kai-Oliver Schröder, Christian Peters, Rene Peters, Julian Menkens, Patrick Helms, Martin Schreiber, Tim Cölsmann, Hartmut Schaffer, Jürgen Scheel, Heino Brüntjen Bild: Monika Stamer

Beim Brand der Bäckerei Neteler war auch die Wohnung eines Kameraden betroffen. Sofort kamen Hilfsangebote aus der Wehr.

Bad Zwischenahn 7 224,25 Dienststunden stehen auf dem Konto der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zwischenahn für das Jahr 2016 – diese stolze Zahl verkündete Ortsbrandmeister Martin Schreiber jetzt bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr.

Im ersten Amtsjahr von Schreiber als Ortsbrandmeister gab es harte Einsätze, es zeigte sich aber auch die große Kameradschaft in der Wehr. Beim Brand der Bäckerei Neteler im Ortskern wurde auch die Wohnung eines Kameraden in Mitleidenschaft gezogen. Noch während der Löscharbeiten stellte ein Kamerad ein Zimmer zur Verfügung. Weitere Hilfsangebote aus den Reihen der Kameraden folgten.

Die Statistik für 2016 zeigt 90 Alarmierungen, für die die Kameraden 2091 Stunden im Einsatz waren. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Gesamtzahl der Einsätze um 13 Brandeinsätze und drei Hilfeleistungen gestiegen. Zu den Einsätzen kommen 165 Ausbildungs- und Übungs- sowie Hallendienste, hier kommen noch mal 5133,25 Stunden zusammen.

Zurzeit verfügt die Einheit über 57 aktive Kameradinnen und Kameraden, ein Doppelmitglied und eine 13 Mann starke Altersabteilung.

Neben Einsätzen und besonderen Aktionen, wie dem Einsammeln der Tannenbäume oder dem Osterfeuer stand eine besondere Aktion an – ein Imagefilm der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zwischenahn wurde produziert.

Ab Mitte Januar wurden die Kameraden bei ihren Aufgaben von Mitarbeitern der Firma D&C Recordings begleitet. Das Ergebnis ist über die Facebook-Seite der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zwischenahn anzusehen. Aber nicht nur Aufgaben, die der Allgemeinheit zu Gute kommen stehen bei der Feuerwehr auf dem Dienstplan. Es finden auch Veranstaltungen statt, die der Kameradschaftspflege dienen. Viel Wert wird dabei darauf gelegt, dass auch die Familien mit eingebunden sind. Der Bericht des Ortsbrandmeisters endete mit einem ganz besonderen Dank an die Partner und Angehörigen für die tatkräftige Unterstützung und das Verständnis für die Arbeit.

Danach folgten die Berichte der einzelnen Fachwarte, die „keine besonderen Vorkommnisse“ zu vermelden hatten.

Nach den Grüßen und Dankesworten der Gäste – erschienen waren Bürgermeister Arno Schilling, der Stellevertretende Kreisbrandmeister Jürgen Scheel, der Stellvertretende Kreisbrandmeister und Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen, der Stellvertretende Gemeindebrandmeister Hartmut Schaffer sowie der stellvertretenden Feuerwehrausschussvorsitzende Evert-Gert Wassink und Ehrenmitglied Heinrich Franke – standen die Beförderungen an.

Aufgrund ihrer Leistungen wurden die Kameraden Julian Menkens zum Feuerwehrmann, Patrick Helms, Christian und Rene Peters zum Hauptfeuerwehrmann sowie Arne Hülsmann und Kai-Oliver Schröder zum Löschmeister befördert.

Nach oben