Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dienstag, 23. Mai 2017

Vier junge Frauen verletzt

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Dienstag, 23. Mai 2017, Autor: Kerstin Buttkus
Vier verletzte Frauen und zwei Autos mit Totalschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagnachmittag auf der Stahlwerkstraße ereignet hat. Vier verletzte Frauen und zwei Autos mit Totalschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagnachmittag auf der Stahlwerkstraße ereignet hat. Bild: Kerstin Buttkus

Eine 21-Jährige ist mit einem Kleinwagen zu schnell unterwegs. In einer Rechtskurve gerät das Auto ins Schleudern und überschlägt sich.

Augustfehn Dramatisches Ende einer Autofahrt bei strahlendem Sonnenschein: Am Montagnachmittag gegen 16 Uhr kam es auf der Stahlwerkstraße in Augustfehn zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem vier junge Frauen verletzt wurden.

Wie die Polizei an der Unfallstelle mitteilte, war eine 21-Jährige aus dem Landkreis Cloppenburg mit einem VW ortsauswärts unterwegs. In der Rechtskurve in Höhe von Hausnummer 106 habe die Fahrerin wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Kleinwagen verloren. Das Fahrzeug, in dem außer der 21-Jährigen noch eine 20-Jährige und eine 15-Jährige saßen, brach aus und geriet ins Schleudern. Der Pkw überschlug sich und schlitterte auf dem Dach gegen einen entgegenkommenden Ford. Dieser wurde von einer 28-jährigen Augustfehnerin gelenkt.

Alle Beteiligten mussten behandelt werden. „Die Unfallverursacherin und ihre Beifahrerinnen wurden auf jeden Fall schwer verletzt“, so der Polizeisprecher. Zwei der Frauen seien nach Westerstede, die beiden anderen nach Oldenburg ins Krankenhaus gebracht worden. Nach Angaben der Polizei entstand an den Autos Totalschaden.

Zunächst war gemeldet worden, die 21-Jährige sei im Auto eingeklemmt und müsse herausgeschnitten werden. „Das war glücklicherweise nicht nötig. Wir konnten die Frau so aus dem Wrack befreien“, hieß es seitens der Feuerwehr. Die Einheiten Bokel-Augustfehn und Nordloh-Tange waren mit vier Fahrzeugen im Einsatz.

Die Stahlwerkstraße wurde in Höhe der Unfallstelle während der Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt, der Verkehr umgeleitet.


Ein Video sehen Sie unter:   www.nwzonline.de/videos

Nach oben