Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Donnerstag, 28. Dezember 2017

Feuerwehr muss Frau aus Fahrzeug schneiden

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Mittwoch, 13. Dezember 2017
Hydraulisches Rettungswerkzeug im Einsatz: Die Metjendorfer Wehr befreite eine Frau aus diesem Unfallwagen. Hydraulisches Rettungswerkzeug im Einsatz: Die Metjendorfer Wehr befreite eine Frau aus diesem Unfallwagen. Bild: Claus Stölting

Ein 79-jähriger Autofahrer ist an einer Kreuzung mit einem zweiten Auto zusammengeprallt. Drei Menschen sind verletzt worden.

Heidkamp Drei Verletzte forderte am frühen Freitagabend ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Alter Postweg/Kornweg/Wehnerfelder Weg in Heidkamp. Ein 79-jähriger Autofahrer aus Metjendorf wollte um 16.45 Uhr aus dem Kornweg kommend den Alten Postweg überqueren. Dabei übersah er einen vorfahrtberechtigten Pkw, der auf dem Alten Postweg in Richtung Metjendorf fuhr. Sein Pkw rammte den zweiten Wagen, in dem sich ein 89-jähriger Fahrer und eine 78-jährige Frau befanden. Dieser kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Kreuzungsbereich auf einem Feld stehen.

Während der Unfallverursacher keine Hilfe beim Verlassen seines Fahrzeugs benötigte, musste die Freiwillige Feuerwehr Metjendorf, die mit etwa 20 Mann ausgerückt war, die Insassen des zweiten Fahrzeugs befreien. Das gelang beim 89-jährigen Fahrer ohne technisches Gerät, die 78-jährige Frau hingegen musste mit hydraulischem Rettungswerkszeug von der Beifahrerseite aus befreit werden. Etwa gegen 17.35 Uhr hatten die Feuerwehrleute sie dann aus dem Fahrzeug geholt.

Alle drei Unfallbeteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht, über die Schwere der Verletzungen konnte die Polizei vor Ort keine Angaben machen. Der Gesamtsachschaden beträgt rund 25 000 Euro. Der Alte Postweg war bis etwa 18 Uhr voll gesperrt.

Nach oben