Diese Seite drucken
Donnerstag, 26. Oktober 2017

Westersteder Jugendfeuerwehr zeigt, was sie kann

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Mittwoch, 25. Oktober 2017
Selbst bei Regen alles gut gemeistert: Der Jugendfeuerwehrtag fand diesmal in Ocholt statt. Selbst bei Regen alles gut gemeistert: Der Jugendfeuerwehrtag fand diesmal in Ocholt statt. Bild: Stadt

Ocholt Ihr Können stellten jetzt 70 Jugendliche der Westersteder Jugendfeuerwehren bei ihrer jährlichen Übung erfolgreich unter Beweis.

Auf dem Gelände des ehemaligen Betonwerks am Willerfang in Ocholt mussten drei verschiedene Szenarien erfolgreich gelöst werden: ein Flächenbrand mit Baumbestand und drohendem, übergreifendem Feuer war einzudämmen, ein Hallenbrand mit verletzten Personen unter Kontrolle zu bringen und schließlich war die Rettung eines unter seinem Auto eingeklemmten Unfallopfers Teil der Übung.

Nachdem die Wehren unter Aufsicht von 22 Betreuern erfolgreich die Wasserversorgung hergestellt hatten, gingen sie hochkonzentriert und motiviert an die Lösung der Aufgaben heran.

Während die Jugendfeuerwehr Westerstede sich um den Flächenbrand kümmerte, begann die Jugendfeuerwehr Hollriede mit Hilfe einer Wärmebildkamera mit der Menschenrettung im Gebäude. Die Jugendfeuerwehr Ocholt-Howiek übernahm den Verkehrsunfall. Sie baute einen Mehrzweckzug auf, mit dessen Hilfe das Auto aus dem Graben gezogen wurde, so dass die eingeklemmte Person gerettet und betreut werden konnte.

Die Übungen, ausgearbeitet von Jugendfeuerwehrwart Dirk Henkensiefken von der Wehr aus Ocholt-Howiek, waren zuvor mit den Betreuern abgesprochen worden.

Nach erfolgreicher Lösung aller Aufgaben tauschten die Jugendlichen die Gruppen, um alle Gerätschaften der Feuerwehr und Unfall-Szenarien einmal ausprobieren zu können.