Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Auto brennt aus: Insassen unverletzt

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 14. November 2016

Feuer noch rechtzeitig bemerkt

Von Doris Grove-Mittwede

Ocholt Die Nacht zum vergangenen Sonnabend wird ein 20-Jähriger aus dem ostfriesischen Großefehn bestimmt nicht vergessen. Er und sein 21-jähriger Begleiter, die im Auto unterwegs waren, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, während der Wagen des jungen Ostfriesen fast völlig ausbrannte.

Nach Polizeiangaben waren der 20-Jährige und sein 21-jähriger Begleiter in einem älteren BMW von Westerstede in Richtung Ocholt gefahren. Das Auto hatte sich der 20-Jährige zugelegt, nachdem er erst kürzlich seinen Führerschein erworben hatte.

Während der Fahrt von Westerstede nach Ocholt zeigte der Wagen plötzlich einen technischen Defekt an. Der 20-Jährige stoppte das Fahrzeug an der Bushaltestelle in Lindern. Der Fahrer und sein Begleiter stiegen aus und bemerkten, dass im hinteren Bereich des Autos ein Feuer entstanden war. Sofort alarmierten sie die Feuerwehr.

Die Mitglieder der Freiwilligen Wehren aus Westerstede und Ocholt konnten nicht mehr verhindern, dass der Wagen fast völlig ausbrannte. Ein Vertreter der Unteren Wasserbehörde beim Landkreis Ammerland untersuchte die Brandstelle, nachdem das Auto geborgen worden war. Die Brandstelle musste von Mitarbeitern einer Spezialfirma gereinigt und aufgrund der eisigen Temperaturen von der Straßenmeisterei Westerstede abgestreut werden.

Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Der entstandene Schaden wird mit 3000 Euro angegeben.

Nach oben