Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Autofahrer kommen mit Schrecken davon

Quelle: Aus Nordwest-Zeitung, Ammerland, vom 17. September 2016

Baum stürzt an der Woldlinie auf zwei Fahrzeuge – Personen bleiben unverletzt


Viel zu tun: In Kayhauserfeld musste die Feuerwehr einen Baum von der Woldlinie räumen, der gleich auf zwei Autos gestürzt war. Glücklicherweise wurde keiner der Insassen verletzt.. Bild: Feuerwehr

Die Woldlinie war für 45 Minuten voll gesperrt. Den Brand einer Hecke in Ofen löschte ein Anwohner selbst mit dem Gartenschlauch.

Ofen/Kayhauserfeld Gleich zwei Einsätze hielten am Donnerstag die freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde in Atem, das berichtet Gemeindepressewartin Monika Stamer.

Den aufregenderen Einsatz hatten die Feuerwehren Kayhauserfeld und Aschhausen ab 17.45 Uhr zu bearbeiten. In deren Alarmierung hieß es „Baum sägen, Woldlinie 47, Baum auf Pkw“. Hier kamen zwei Autofahrer, die auf der Woldlinie unterwegs waren, mit dem Schrecken davon.

Gerade als sie sich begegneten, krachte ein Baum auf die Fahrbahn und beschädigte die beiden Fahrzeuge. Personen wurden nicht verletzt. Während die Einsatzkräfte dem umgestürzten Baum mit der Motorsäge zu Leibe rückten, musste die Fahrbahn voll gesperrt werden. Nach rund einer dreiviertel Stunde war der Einsatz beendet.

Über die Höhe des Schadens konnte zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angabe gemacht werden.

Weniger aufregend war um 15 Uhr der erste Einsatz des Tages: Da hieß es für die Einheiten Ofen und Petersfehn „Flächenbrand mittel an der Otto-Hahn-Straße/Heckenbrand“. Der ebenfalls alarmierte Einsatzleitwagen der Ortswehr Zwischenahn konnte aber die Alarmfahrt unterwegs schon wieder abbrechen. Die Kameraden der beiden Einheiten hatten vor Ort ebenfalls nicht mehr viel zu tun – der Bewohner des betroffenen Grundstücks hatte bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit dem Gartenschlauch gelöscht.

Nach oben