Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Am Montagabend stand ein Gebäude auf dem Bauhof „in Flammen“. 62 Kameraden rückten zu der Übung aus.

Loy Das gab es im gesamten Ammerland bisher noch nicht: Für 75-jährige Dienste im Feuerlöschwesen ist am Sonntag bei der Freiwilligen Feuerwehr Loy-Barghorn der Hauptfeuerwehrmann Helmut Ahrens geehrt worden. Dem 89-Jährigen wurde dafür von Bürgermeister Dieter von Essen im Feuerwehrhaus in Loy eine Urkunde überreicht.

Im überladenen VW Golf und zu schnell waren die Heranwachsenden in der Nacht zu Samstag im Ammerland unterwegs. Eine Kurve und ein Baum wurden den zum Teil nicht angeschnallten Insassen zum Verhängnis.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Schwerer Unfall am Morgen

Ipwege Schwer verletzt worden ist eine 28-jährige Autofahrerin am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Braker Chaussee

Großeinsatz für die Feuerwehr: Fünf Wehren mit 23 Fahrzeugen und 72 Mann rückten aus. Für eine Frau kam jede Hilfe zu spät.

140 000 Euro kostet der Neuankömmling. Er ist ab sofort einsatzbereit.

Rettungskräfte zogen am Freitagmittag eine leblose Person aus dem Angelsee, der in direkter Nachbarschaft zum Woldsee liegt. Es handelte sich um den Leichnam eines 28-Jährigen.

Westerstede/LRZu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag gegen 9.35 Uhr auf der Autobahn 28 bei Westerstede in Fahrtrichtung Leer. Nach Auskunft der Polizei war zwischen den Anschlussstellen Westerstede-West und Apen-Remels ein Transporter auf einen Sicherungsanhänger aufgefahren. Es wurden gerade Markierungsarbeiten vorgenommen. Der Fahrer des Transporters hatte das offensichtlich zu spät bemerkt und konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Rastede Ein Wohnungsbrand an der Thoradestraße in Rastede wurde am Montagabend gemeldet. Daraufhin rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Rastede, Neusüdende und Ipwege-Wahnbek mit fast 60 Einsatzkräften aus. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stellte sich vor Ort heraus, dass eine Mieterin in einem Einfamilienhaus vergessen hatte, den Herd auszuschalten, als sie das Haus verließ. Das Essen im Topf verbrannte und sorgte für eine Rauchentwicklung. Es entstand jedoch kein offenes Feuer und auch kein Sachschaden, so die Polizei.

Nach oben