Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Mittwoch, 20. März 2019

Einheit hat Autobahnauffahrt im Blick

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom Mittwoch, 20. März 2019
Geehrte, Beförderte und Gäste (von links): Heino Brüntjen, Sven Gerken, Jens Bollmann, Helmut Müller, Marcel Ovie, Erhardt Neid, Christian Eilers, Jürgen Eilers, Jörg Pieper, Andre Steingräber und Heiko Bruns Geehrte, Beförderte und Gäste (von links): Heino Brüntjen, Sven Gerken, Jens Bollmann, Helmut Müller, Marcel Ovie, Erhardt Neid, Christian Eilers, Jürgen Eilers, Jörg Pieper, Andre Steingräber und Heiko Bruns Bild: Feuerwehr

Mollberg Der Tag der Jahreshauptversammlung begann für die Freiwillige Feuerwehr Mollberg mit zwei Einsätzen: Zwei Bäume mussten beseitigt werden. Einer war auf die Oldenburger Landstraße gestürzt, ein zweiter war entwurzelt worden und hing in anderen Bäumen am Tegelbuschweg. Diese Einsätze werden dann erst in die Einsatzstatistik bei der Jahreshauptversammlung 2020 einfließen.

2019 hatte es 34 Einsätze gegeben, berichtete Ortsbrandmeister Jürgen Eilers auf der diesjährigen Hauptversammlung, bei der er Bürgermeister Jörg Pieper, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Heino Brüntjen, Gemeindebrandmeister Heiko Bruns, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Andre Steingräber und den Gemeindepressewart Friedrich Delmenhorst begrüßte.

 

18 der 34 Einsätze der Einheit Mollberg waren Brandeinsätze. Die 23 Kameraden der Einsatzabteilung leisteten insgesamt 2225 Stunden, davon 1697 Stunden für den Übungsdienst und 528 Stunden für Einsätze. Eilers machte deutlich, dass sich die Einheit Mollberg in den nächsten Jahren mit der geplanten Autobahnauffahrt in Dringenburg zur A 20 – sie liegt dann im Löschbezirk der Mollberger – wird beschäftigen müssen: Da werden auch Vorsorgeplanungen anstehen.

Jörg Pieper und Heino Brüntjen sowie Heiko Bruns bedankten sich bei den Mollberger Feuerwehrleuten für die ehrenamtlich geleisteten Stunden. Pieper: „2225 Stunden sind für eine Ortsfeuerwehr wie Mollberg sehr viel. Diese Zahl zeigt das hohe Engagement der Mollberger Kameraden.“

Gemeinsam mit Brüntjen und Heiko Bruns zeichnete Pieper dann zwei der acht Kameraden der Ehrenabteilung aus, die früher Altersabteilung hieß. Dort gehören Hauptfeuerwehrmann Erhardt Neid und Hauptlöschmeister Helmut Müller der Einheit Mollberg bereits seit 50 Jahren an.

Befördert wurden in der Versammlung: Christian Eilers zum Oberfeuerwehrmann, Marcel Ovie zum Oberfeuerwehrmann, Jens Bollmann zum Hauptfeuerwehrmann, Sven Gerken zum Oberlöschmeister und Andre Steingräber zum Oberbrandmeister.

Auch Positionen wurden neu besetzt. Neuer 1. Gruppenführer ist Sven Gerken, neuer 2. Gruppenführer Daniel Witthus. Neuer Kassenwart wurde Arno Hienen, neuer 2. Gerätewart Christian Eilers. Neue Kleiderkammerwartin ist Bianca Ruschkowski und neuer 1. Ortsatemschutzwart Daniel Witthus.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok