Diese Seite drucken
Mittwoch, 20. März 2019

Neuer Stellvertreter für Kayhauserfeld

Quelle: Nordwest-Zeitung, Ammerland vom
 Gratulation zur Wahl und zur Beförderung den neuen Stellvertreter (von links): Patrick Zemke, Detlef Jürgens, Lennart Brodersen, Heino Brüntjen und Hartmut Schaffer Gratulation zur Wahl und zur Beförderung den neuen Stellvertreter (von links): Patrick Zemke, Detlef Jürgens, Lennart Brodersen, Heino Brüntjen und Hartmut Schaffer Bild: Feuerwehr

Kayhauserfeld Die Freiwillige Feuerwehr Kayhauserfeld bekommt einen neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister. Die Amtszeit von Detlef Jürgens endet im August, für eine weitere wollte er nach zwölf Jahren im Amt nicht kandidieren.

Ortsbrandmeister Patrick Zemke übergab dafür während der Jahreshauptversammlung der Wehr die Wahlleitung an Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen. Zur Unterstützung übernahmen zwei Alterskameraden das Amt der Wahlhelfer. Von 17 aktiven Kameraden waren 16 anwesend und wahlberechtigt. Die Wahlvorschläge beschränkten sich auf zwei Mitglieder. In geheimer Wahl wurde Lennart Brodersen mit 11 Ja-Stimmen gewählt. Brodersen dankte allen für das entgegengebrachte Vertrauen und nahm die Wahl an. Somit wird er dem Rat der Gemeinde Bad Zwischenahn zum stellvertretenden Ortsbrandmeister zur Ernennung vorgeschlagen.

 

Neben weiteren Wahlen stand natürlich auch der Jahresrückblick auf der Tagesordnung der Hauptversammlung.

In 2018 wurden die 17 Aktiven der Einheit zu 41 Einsätzen gerufen. Diese teilten sich in 16 Einsätze wegen ausgelöster Brandmeldeanlagen, 15 technische Hilfeleistungen und 14 Brandeinsätze auf. 450 Einsatzstunden vielen dabei an. Für den Besuch von Lehrgängen 220 Stunden und für die 90 Dienstveranstaltungen noch einmal 1427 Stunden - macht eine Gesamtstundenzahl 2097.

Abschließend dankte Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen im Namen der Feuerwehrführung auf Kreis- und Gemeindeebene für die geleistete Arbeit und beförderte Lennart Brodersen zum Löschmeister.