Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Nordloh/Tange 3122 Stunden waren die 34 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Nordloh-Tange im vergangenen Jahr gefordert. Insgesamt 206 verschiedene Dienste kamen dabei zusammen, 22 davon waren Einsätze, zu denen die Feuerwehrleute gerufen worden waren. Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr hielt Ortsbrandmeister Manfred Delger einen ausführlichen Rückblick auf die Leistungen seiner Einheit.

Zu 42 Einsätzen wurden die freiwilligen Feuerwehrleute im vergangenen Jahr gerufen. In Kürze erhält die Einheit ein neues Fahrzeug.

Aschhausen Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Aschhausen ist jüngst Hartmut Schaffer als Ortsbrandmeister einstimmig mit 24 Stimmen wiedergewählt worden. Er bedankte sich für das Vertrauen, doch ein „Häuptling ist nur so gut wie seine Mannschaft dahinter“, betonte Schaffer. Die offizielle Ernennung findet im Frühjahr statt.

Freitag, 27. Januar 2017

Einsatz für Allgemeinheit

Godensholt 1703 Stunden haben die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Godensholt 2016 bei Einsätzen, Diensten und Übungen absolviert. Das teilte Ortsbrandmeister Sönke Bölts bei der Hauptversammlung mit.

Donnerstag, 26. Januar 2017

Neuer Feuerwehr-Chef heiß auf Posten

Ingo Riediger ist 52 Jahre alt und bereits seit 42 Jahren im Feuerlöschwesen aktiv. Er war schon Ortsbrandmeister in Rastede und ist seit fast 20 Jahren Kreisausbildungsleiter.

 

Rastede Der Rasteder Ingo Riediger soll neuer Gemeindebrandmeister werden. Die Spitzen der sechs Ortswehren wählten den 52-Jährigen am Dienstagabend zum Nachfolger von Erwin zum Buttel, dessen Amtszeit am 31. März endet.

Mittwoch, 25. Januar 2017

Feuerwehr hat keine Nachwuchssorgen

Vreschen-Bokel/Augustfehn Auf ein Jahr voller Engagement kann die Freiwillige Feuerwehr Bokel-Augustfehn zurückblicken. 2016 – das berichtete Ortsbrandmeister Mario Borchers jüngst bei der Jahreshauptversammlung – sei die Einheit zu 28 Einsätzen ausgerückt. Die aktiven Kameradinnen und Kameraden leisteten laut Borchers im vergangenen Jahr rund 7290 Einsatz-, Dienst- und Übungsstunden. Die Jugendfeuerwehr, die unter anderem an einem Zeltlager in Vechta teilnahm, kam auf circa 5300 Stunden.

Dienstag, 24. Januar 2017

Hier entsteht die neue Feuerwehr

Am Jeddeloher Damm in Kleefeld konnte die Gemeinde ein 5000 Quadratmeter großes Grundstück erwerben. Die Planungen haben begonnen, noch in diesem Jahr soll der Spatenstich erfolgen.

Friedrichsfehn Dem neuen Standort konnte der eine oder andere Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichsfehn zunächst wenig abgewinnen. Im Nachbarort Kleefeld – am Jeddeloher Damm – und nicht in Friedrichsfehn soll das neue Gerätehaus der Friedrichsfehner Wehr entstehen.

Ein 43-jähriger Augustfehner wurde am Montagvormittag gegen 11 Uhr bei einem Unfall auf der Uplengener Straße in Roggenmoor verletzt. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, hätten Zeugen ausgesagt, dass der Fahrer des Transporters mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und auf die Berme geraten war. Der Wagen war ins Schleudern gekommen, hatte sich mehrfach gedreht, einen Baum gestreift und war im Graben gelandet. Dabei wurde der 43-Jährige eingeklemmt. Mit Hilfe der Feuerwehren aus Apen und Godensholt wurde der Verletzte aus dem Autowrack befreit; der Mann wurde in die Ammerland-Klinik in Westerstede eingeliefert.

Hahn-Lehmden 5015 Stunden Feuerwehrarbeit leisteten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hahn im vergangenen Jahr – ehrenamtlich. Das berichtete Ortsbrandmeister Thorsten Menke in der Jahreshauptversammlung. Zum Vergleich: 2015 waren es 4031 Stunden gewesen.

1721 Stunden entfielen dabei auf Einsätze. Hinzu kamen 2501 Dienststunden, 473 Stunden für Lehrgangsbesuche sowie 320 Stunden für Sonderdienste. Die Jugendfeuerwehr kam auf 749 Dienststunden, berichtete Jugendfeuerwehrwart Harm Grimm.

Dienstag, 24. Januar 2017

Wehren rücken immer öfter aus

Bei Fehlalarmen, die von Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden, fordert die Gemeinde keine Kostenerstattung. Anders verhält es sich bei absichtlich herbeigerufenen Fehlalarmierungen.

Rastede Die Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Rastede fahren immer mehr Einsätze. Das geht aus der Einsatzstatistik hervor, die Gemeindebrandmeister Erwin zum Buttel anlässlich der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hahn vorstellte.

Montag, 23. Januar 2017

Feuerwehr-Chef legt den Helm ab

Seit 1986 ist Erwin zum Buttel Ehrenbeamter, so lange wie niemand sonst im Ammerland. An diesem Dienstag will das Gemeindekommando einen neuen Gemeindebrandmeister wählen.

Rastede Es war kein Großbrand und auch kein schwerer Unfall, der Erwin zum Buttel für immer in Erinnerung bleiben wird. „Als sich die Freiwillige Feuerwehr Ipwegermoor 2011 aus Mangel an Mitgliedern auflösen musste, war das ein wirklich schwerer Einschnitt“, sagt der Rasteder Gemeindebrandmeister. So etwas hatte es bis dahin im Ammerland noch nicht gegeben.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok