Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Donnerstag, 5. September 2019

Druckvoll gegen Rauch und Hitze

Brände in Tiefgaragen sind eine besondere Herausforderung. Die Zwischenahner Brandschützer wollen auf den Fall der Fälle vorbereitet sein.

Bad Zwischenahn /Friesoythe Brände in Tiefgaragen stellen Feuerwehrleute vor besondere Herausforderungen. Wird so ein Brand gemeldet, geht es vor allem darum, Rauch und Hitze schnell aus dem Gebäude zu bekommen und so weitere Schäden zu vermeiden.

Und Tiefgaragen gibt es viele in Bad Zwischenahn. „Allein in direkter Umgebung des Feuerwehrhauses sind es zwölf“ sagt der Zwischenahner Ortsbrandmeister Martin Schreiber. Im Ort gibt es noch viele mehr.

Mittwoch, 4. September 2019

60 Jahre für die Feuerwehr im Dienst

Nordloh-Tange 60 Jahre im Dienst für die Allgemeinheit sind eine lange Zeit, die es zu würdigen gilt. Hauptfeuerwehrmann Heinrich Frerichs ist auf der vergangenen Monatsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nordloh-Tange für diese besondere Leitung ausgezeichnet worden.

Der Ortsbrandmeister der Wehr, Manfred Delger, berichtete während der Veranstaltung über den Werdegang des Kameraden. Dabei gab er auch die ein oder andere Anekdote aus Frerichs Dienstzeit zum Besten.

Zwei Menschen sind verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Auch drei Kinder waren unter den Verletzten. Zu dem Unfall kam es, als ein Fahrer links abbiegen wollte.

Rastede Zu einem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ist es am Samstag um 14.55 Uhr auf der Wiefelsteder Straße gekommen. Die Autos waren laut Polizei aus Richtung Wiefelstede in Richtung Hahn-Lehmden unterwegs, als der Fahrer des ersten Autos in der Kette nach links abbiegen wollte.

„In den 25 Jahren haben bisher 152 Kinder diese Wehr durchlaufen, 22 der jetzt aktiven Feuerwehrleute waren vorher in der Jugendfeuerwehr. Das sind gut 47 Prozent.“ Das erläuterte Ortsbrandmeister Rolf Komandel.

Husbäke Für Mia ist es eine Selbstverständlichkeit, auch körperlich anstrengende Arbeiten zu erledigen. Als Mitglied der Jugendfeuerwehr Husbäke hat sie gelernt, Schlauchpakete zu tragen oder auch in ihrer Rolle als Maschinist an der Tragkraftspritze (TS) zu arbeiten. In jedem Fall ist die Zwölfjährige aus Husbäke Feuer und Flamme, wenn es um „ihre“ Feuerwehr geht.

Freitag, 23. August 2019

Retter wollen keine Gefahr sein

Im Einsatz muss die Feuerwehr schnell sein. In Bad Zwischenahn kosten zugeparkte Straßen nicht nur Zeit, sie können auch lebensgefährlich werden.

Bad Zwischenahn Feuerwehrfahrzeuge müssen immer mehr Ausrüstung transportieren und werden deshalb immer größer. Steht das Feuerwehrhaus dann auch noch – wie in Bad Zwischenahn – mitten im Ort an engen Straßen, wird es für die Einsatzkräfte nicht leichter, schnell zu einem Brand oder Unfall zu gelangen.

Dienstag, 20. August 2019

Wiefelsteder Feuerwehr erfolgreich

Die Feuerwehr Wiefelstede setzte sich bei einem Freundschaftswettkampf gegen die übrigen Ortswehren der Gemeinde durch.

Metjendorf Ein Gemeindefreundschaftswettkampf war unlängst der Grund für die vielen Feuerwehrfahrzeuge auf dem Fliegerhorstgelände in Metjendorf.

Die Freiwillige Feuerwehr Metjendorf hatte in diesem Jahr eingeladen. Neben den insgesamt sechs zugehörigen Gemeindefeuerwehren nahmen dieses Jahr zusätzlich noch eine Gastmannschaft aus Ipwege-Wahnbek und eine Führungsgruppe teil.

Dienstag, 20. August 2019

Tennishalle in Flammen

Dichte Rauchsäule über Westerstede: Ein Schwelbrand im Dach der Halle weitete sich rasch zu einem offenen Feuer aus. Teile der benachbarten Klinik wurden evakuiert.

Westerstede Großeinsatz der Feuerwehr in Westerstede: Am Montag gegen 13.45 Uhr war zunächst ein Schwelbrand im Dachbereich einer Tennishalle bei der Hössensportanlage gemeldet worden. Daraus entwickelte sich rasch ein offenes Feuer.

Rastede Für ihren langjährigen Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr Rastede sind jetzt mehrere Kameraden geehrt worden. Jan Hermann Hinrichs blickt auf 50-jährige Zugehörigkeit zurück. Er trat am 25. Juli 1969 in die Freiwillige Feuerwehr Rastede ein. Er absolvierte in den folgenden Jahren diverse Lehrgänge und wurde mehrmals befördert – zuletzt 1990 zum Löschmeister. Hinrichs war von 1977 bis 1982 Jugendfeuerwehrwart in Rastede und von 1988 bis zum Ende seiner aktiven Dienstzeit im Jahr 2000 Ortssicherheitsbeauftragter.

Mittwoch, 7. August 2019

Rettung aus dem Straßengraben

Mit schwerem Gerät übt die Edewechter Ortsfeuerwehr den Ernstfall. 25 Kameraden waren mit fünf Fahrzeugen am Brannendamm vor Ort.

Edewecht Ein Fahrzeug liegt seitlich in einem Graben. Darin sitzen zwei Frauen. Die Fahrerin ist eingeklemmt, die Beifahrerin liegt im Fußraum. Die Windschutzscheibe des Autos ist blutbefleckt, hinter dem Auto liegt ein Tretroller – wurde jemand überfahren?

Anwohner wurden gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Starker Regen erschwerte die Löscharbeiten.

Hahn-Lehmden Großeinsatz im Ammerland: In einer Fabrik für Lackharze in Rastede, Ortsteil Hahn, ist in der Nacht zu Mittwoch gegen kurz nach 24 Uhr ein Großbrand ausgebrochen. Die rund 140 Einsatzkräfte haben das Feuer gegen 2 Uhr unter Kontrolle gebracht. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Das Dach des Gebäudes ist eingestürzt.

Im Innern der 15x30 Meter großen Lagerhalle kam es während der Löscharbeiten zu kleineren Explosionen, die wohl auf Behälter mit Harz zurückzuführen waren. Ein angrenzender Stickstofftank musste durch die Feuerwehr gekühlt werden.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.